DSC U16 am Spieljoch

WSV München richtet Saisonstart der Deutschen Schüler U16 vom 21.  23.12.2018 am Spieljoch in Fügen, Tirol aus.

 

 

 

 

3 Tage mit tollen sportlichen Höchstleistungen,

3 Tage super Wetter und Pistenbedingungen,

3 Tage viel Spaß und Freude,

3 Tage viele fleißige Helfer und eine Menge Arbeit.

 

All dieses haben wir beim DSC U16 Saisonauftakt am Spieljoch erlebt. Die Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren zeigten einen super Sport und sehr spannende Wettkämpfe.

Am Wochenende vom 21.-23. Dezember 2018 richtete der Wintersportverein (WSV) München im Auftrag des Deutschen Skiverband (DSV) den Auftakt zum diesjährigen Schülercup U16 Ski Alpin aus.

Der WSV München hat hierzu am Spieljoch in Fügen / Tirol an den drei Tagen einen anspruchsvollen und vielseitigen Wettkampf durchgeführt. Unter der Leitung von Race-Direktor Berni Huber (Cheftrainer der Schüler (U16 vom Deutschen Skiverband) stand zunächst am Freitag ein Technikwettbewerb auf dem Programm, bei denen die Schüler vier Technikaufgaben zu absolvieren hatten.

 

Am besten meisterten die Übungen unter strenger Beobachtung der DSV / BSV Trainerteams bei den Mädchen Kiara Klug aus Kempten, gefolgt von Sophia Zitzmann (SC Gaissach) und Lara Klein aus Lenggries. Bei den Buben übernahm die Führung Fynn-Jorgen Tschan vom SC Partenkirchen vor Simon Bolz vom WSV Bischofswiesen und Silvan Veit vom SC Rettenberg.

 

Am Samstag folgte dann ein Riesenslalom bei guten aber schwierigen Bedingungen, gefolgt von einem Slalomrennen  am Sonntag auf der Rennpiste am Onkeljoch.

 

Beim RS am Samstag deklassierte Sophia Zitzmann die Konkurrentinnen, Mit einem Vorsprung von fast 3 Sekunden gewann Sophia vor Kiara Klug und Franziska Häusl vom SK Bad Reichenhall.

 

Am Sonntag beim SL konnte dann wieder Kiara ihre tolle Technik zum 1. Platz nutzen. Sophia schied leider im 2. Lauf aus. Diesmal ging Platz 2 an Kim Marschel aus Oberstaufen und Platz 3 wieder an Lara Klein.

 

Bei den Buben ging am Samstag bei Riesenslalom deutlich knapper zu .Jonas Witte vom SC Aibling, siegte mit Laufbestzeit im 2. Durchgang, gefolgt von Simon Bolz und Mathias Kagleder vom WSV Samerberg. Im Slalom krönte Simon Bolz sein erfolgreiches Wochenende mit dem Sieg im Slalom vor Mathias Kagleder und Fabian Herzog vom SC Garmisch.

 

Der WSV München bedankt sich ganz herzlich bei allen Helfern für den Einsatz und dem Team vom DSV für die tolle Zusammenarbeit und wünscht allen frohe Weihnachten!

 

 

Wir freuen uns schon auf den DSC U14 im Februar 2019.